Unser Zuchtziel ist es, unter Einhaltung der strengen Zuchtordnung des DCBS/VDH/FCI gesunde, langlebige, freundliche und wesensstarke Berner Sennenhunde zu züchten.

Durch die vorgegebene Zuchtordnung seitens des DCBS und VDH wird gewährleistet, dass sowohl die Zuchtstätte, die Verpaarung sowie die Aufzucht der Welpen den Richtlinien zur Erhaltung des Rassestandards unterliegen.

Unsere Welpen kommen im eigens für sie eingerichteten Welpenzimmer zur Welt. Hier findet auch die Hündin während der Geburt die Ruhe, die sie benötigt.


 

Während der Geburt sind wir immer in der Nähe der Wurfkiste und können somit überwachen, ob alles in Ordnung ist.

In den ersten 3 Wochen schlafe ich neben der Wurfkiste und kann daher sofort eingreifen, wenn es notwendig ist.

Während der Aufzucht werden die Welpen liebevoll betreut und lernen verschiedene Dinge und Geräusche kennen.

Von der Wurfkiste aus, gibt einen direkten Zugang zum Spielzimmer und zur Spielwiese, die den Welpen ab der 3. Woche bzw. 4. Woche jederzeit zur Verfügung stehen.

    


Unsere Welpen werden mehrfach entwurmt, erhalten ihre erste Impfung gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose und Zwingerhusten und ihren Chip durch unseren Tierarzt, der auch vor der Abgabe eine tierärztliche Abschlussuntersuchung durchführt.

Die Zuchtwartin des DCBS führt zum Ende der Aufzucht eine Wurfabnahme durch, die für jeden Welpen protokolliert wird.

Ca. 3 Wochen nach der Geburt dürfen die Welpen besucht werden. Es ist uns ein Anliegen, dass die Welpen zu ihren späteren Familien in gewohnter Umgebung bereits eine Bindung aufbauen können.

Natürlich möchten wir den Kontakt mit den Welpenkäufern aufrecht erhalten und haben daher stets ein offenes Ohr bei Fragen und Problemen.